Armin Eck Fußballschule beim SV Memmelsdorf - ab Montag 19.4. 15:00 Uhr

Armin Eck Fußballschule beim SV Memmelsdorf - ab Montag 19.4. 15:00 Uhr

Ab Montag dem 19.4. 15:00 Uhr hat die Armin Eck Fußballschule ihren Bamberger Standort beim SVM auf dem Memmelsdorfer Vogtplatz.

Armin Eck (* 8. Dezember 1964 in Kulmbach) ist ein deutscher Fußballtrainer und ehemaliger Fußballspieler.

1987–1989  FC Bayern München39 (2)

1989–1994 Hamburger SV129 (19)

1994–1997 Arminia Bielefeld45 (15)

1987 wechselte Eck von Bayreuth zum FC Bayern München in die Erste Bundesliga. In den folgenden zwei Spielzeiten schoss er zwei Tore und absolvierte 39 Bundesligaspiele. Darüber hinaus sammelte Armin Eck in diesen beiden Jahren Europapokal-Erfahrung und spielte in so berühmten Stadien wie dem Stadio San Paolo in Neapel, Stadio San Siro in Mailand oder dem Estadio Santiago Bernabéu in Madrid. Ferner gewann er mit den Bayern die deutsche Meisterschaft im Jahr 1989. Im selben Jahr wechselte Eck für die nächsten fünf Jahre zum Hamburger SV. Für den Verein absolvierte er 129 Bundesligaspiele und schoss 19 Tore. Im Europapokal bereiste er mit dem HSV unter anderem das Stadio Olimpico in Turin. Überraschenderweise wechselte er zur Saison 1994/95 gemeinsam mit seinen Mannschaftskameraden Thomas von Heesen und Jörg Bode sowie dem Stuttgarter Fritz Walter von der 1. Bundesliga in die Regionalliga West/Südwest zu Arminia Bielefeld. Bielefeld stieg, nicht zuletzt auch wegen Ecks trickreichem und torgefährlichen Spiel, in die 2. Bundesliga auf. Mit 22 Einsätzen und sechs Toren in der Folgesaison hatte er einen wichtigen Anteil daran, dass der Verein in die Erste Bundesliga aufstieg. Im folgenden Jahr konnte Eck aufgrund von Verletzungen nur zwei Spiele absolvieren.

 

Armin und sein Trainerpartner Claudio freuen sich auf Euch!

Anmeldung und Preise unter www.AEFS.de

 

 

<< Zur vorigen Seite

Anzeige

Termine SVM

Trainingsbetrieb ab 8.3.2021
Inzidenz LK Bamberg: 118,9 (2. Tag >100 13.4.)
Eine Region oder ein Land kann den Freiluftsport für Kinder bis 14 Jahren, also auch Fußball, erlauben (Gruppen bis zu höchstens 20 Kindern).

 

 

 

Spielplan